Widerspruchsrecht

, Kommunalrecht: nach den meisten Gemeindeordnungen der Verwaltungsleitung zustehendes Recht, Beschlüsse, die ihrer Ansicht nach das Wohl der Gemeinde gefährden, zu rügen. Das Widerspruchsrecht ist vom Beanstandungsrecht zu unterscheiden. Der Widerspruch hat aufschiebende Wirkung. Der Gemeinderat hat erneut über den Gegenstand der Beschlussfassung zu befinden.






Vorheriger Fachbegriff: Widerspruchslösung | Nächster Fachbegriff: Widerspruchsverfahren


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen