Wiederherstellungsanspruch

(im öff. Recht) ist der Anspruch gegen die Verwaltung, einen durch Verwaltungsakt oder Realakt herbeigeführten rechtswidrigen Zustand zu beseitigen und den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Der W. ist weitgehend identisch mit dem Folgenbeseitigungsanspruch (Verwaltungsstreitverfahren, 5); er ist im Wege der allg. Leistungsklage vor den Verwaltungsgerichten geltend zu machen.






Vorheriger Fachbegriff: Wiederherstellung der ehelichen Lebensgemeinschaft | Nächster Fachbegriff: Wiederherstellungsklausel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen