Wiedervorlage

ist in der Verwaltungspraxis die erneute Vorlage einer Akte nach Ablauf eines gewissen Zeitraums, innerhalb dessen vermutlich eine sachliche Veränderung eingetreten ist.






Vorheriger Fachbegriff: Wiederverkäufer | Nächster Fachbegriff: Wiener Abkommen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen