Zulässigkeit Prozessrecht

Um über Klagen, Anträge usw. sachlich entscheiden zu können, müssen diese zulässig sein. Die Z.voraussetzungen sind in jeder Verfahrensordnung gesondert geregelt; s. hierzu Prozessvoraussetzungen. Entsprechend müssen für die Z. eines Rechtsmittels die Rechtszugvoraussetzungen gegeben sein. Über die Z. kann abgesondert (vorab) verhandelt und entschieden werden (§ 280 ZPO; Zwischenurteil). Nach Bejahung der Z. ist die Begründetheit zu prüfen.






Vorheriger Fachbegriff: Zulässigkeit der Klage | Nächster Fachbegriff: Zulässigkeitsrüge


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen