Zweckmäßigkeit

ist die Bewertung eines Verhaltens nach seiner Geeignetheit zur Erreichung eines Zieles. Bei der Fachaufsicht wird auch die Z. des Verwaltungshandelns überprüft. Opportunitätsprinzip Lit.: Löer, L., Körperschafts- und anstaltsinteme Rechtsund Zweckmäßigkeitskontrolle, 1999






Vorheriger Fachbegriff: Zweckkondiktion | Nächster Fachbegriff: Zweckmäßigkeitsgrundsatz (in der Verwaltung)


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen