Adoptionsforschung

Kriminalbiologischer Forschungsansatz (Kriminalitätstheorien, biologische). Dabei wird die Kriminalitätsbelastung von Adoptivkindern mit derjenigen ihrer leiblichen und derjenigen ihrer Adoptiveltern verglichen. Bei Untersuchungen wurde ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Delinquenz der Söhne und der ihrer leiblichen Väter festgestellt. Mit den Adoptivvätern wiesen die Probanden diese Gemeinsamkeit jedoch nicht auf.
Kritik: Diese Übereinstimmung kann auch durch die sozialen Belastungen der leiblichen Eltern erklärt werden, welche zur Adoption führten.






Vorheriger Fachbegriff: Adoption | Nächster Fachbegriff: Adoptionssachen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen