Aktives Wahlrecht

Befugnis, einen anderen zu wählen; im Gegensatz passives Wahlrecht, Wahl.

ist die Befugnis, andere Personen in Parlamente u. a. Vertretungskörperschaften zu wählen (im Gegensatz zum passiven W., d. h. zur Befugnis, sich als Kandidat aufstellen zu lassen). S. Wahlrecht (öffentl.).






Vorheriger Fachbegriff: aktives Personalitätsprinzip | Nächster Fachbegriff: Aktivhandel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen