Alleinvertreter

(= Einfirmenvertreter), Handelsvertreter, der nicht für weitere Unternehmer tätig werden darf oder dem dies nach Art und Tätigkeit nicht möglich ist. Für A. kann der Bundesjustizminister im Einvernehmen mit den Bundesministern für Wirtschaft und für Arbeit durch RechtsVO die untere Grenze der vertraglichen Leistungen des Unternehmers festsetzen, um die notwendigen sozialen und wirtschaftlichen Bedürfnisse dieser Handelsvertreter oder einer Gruppe von ihnen sicherzustellen.






Vorheriger Fachbegriff: Alleintäter | Nächster Fachbegriff: Alleinvertriebsrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen