Arztvertrag

ist grundsätzlich Dienstvertrag (§ 611 BGB), da der Arzt keinen Behandlungserfolg schuldet. Nach Werkvertragsrecht (Werkvertragsrecht) beurteilt sich hingegen die Verpflichtung zur Anfertigung
von körperlichen Gewerken, beispielsweise einer Prothese oder von Röntgenaufnahmen für einen anderen Arzt (umstritten).

Arzt (1, 2) Werkvertrag (1), Beweislast.






Vorheriger Fachbegriff: Arztvertag | Nächster Fachbegriff: Arztwahl


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen