Aufstallungspflicht

bezeichnet die im Zusammenhang mit der Vogelgrippe erlassene Pflicht, Geflügel während der Zugzeit nicht aus den Ställen herauszulassen. Durch die neue GeflügelpestVO (s. Tierseuchen) ist die Aufstallung gem. § 13 grundsätzl. vorgeschrieben. Die von der A. betroffenen Hersteller von Geflügelfleisch und Eiern dürfen ihre Erzeugnisse unter den eigentlich zutreffenden Bezeichnungen und Handelsklassen mit Beschränkungen befristet weiter vermarkten (z. B. VO 81/2006 v. 18. 1. 2006, ABl. L 14/8).






Vorheriger Fachbegriff: Aufstachelung zum Hass | Nächster Fachbegriff: Aufstand


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen