Auslandserfüllung

(Substitution): Erfüllung des Merkmals einer inländischen Sachnorm durch einen im Ausland verwirklichten Tatumstand. Es ist durch Auslegung der jeweiligen Sachnorm zu ermitteln, ob eine Substitution möglich ist.
— Naturereignisse und schlichtes Privathandeln im Ausland erfüllen regelmäßig inländische Tatbestandsmerkmale.
— Bei verfahrensgebundenen Privathandlungen, z. B. notariellen Beurkundungen, ist Gleichwertigkeit mit dem vom Gesetz vorgesehenen Verfahren erforderlich.
— Gerichtliche Entscheidungen bedürfen der Anerkennung (Anerkennung ausländischer Entscheidungen).






Vorheriger Fachbegriff: Auslandseinsätze der Bundeswehr | Nächster Fachbegriff: Auslandsfahndung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen