Ausspielung

Wer ohne behördliche Erlaubnis eine öffentliche Lotterie oder eine öffentliche A. von Sachen veranstaltet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, § 286 StGB. Geschicklichkeitsspiel, Preisausschreiben.

Lotterie.






Vorheriger Fachbegriff: Aussperrung | Nächster Fachbegriff: Ausspielvertrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen