Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

(Bank for International Settlement) ist eine internationale Organisation, die zur Abwicklung der deutschen Reparationszahlungen 1930 gegründet wurde. Sie ist eine Aktiengesellschaft schweizerischen Rechts mit dem Sitz in Basel, deren Aktionäre über 50 Notenbanken sind. Die ursprünglichen Aufgaben sind weggefallen. Die Bank dient heute der Förderung der Zusammenarbeit der Notenbanken und fungiert als Zentralbank der Zentralbanken.






Vorheriger Fachbegriff: Bank deutscher Länder | Nächster Fachbegriff: Bankakzept


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen