Bauspargeschäft

ist ein Bankgeschäft, dass darauf gerichtet ist, Einlagen von Bausparern (Bankeinlagen) entgegenzunehmen und aus den angesammelten Beträgen Darlehen an die Bausparer für wohnungswirtschaftliche Maßnahmen zu vergeben (§ 1 BausparkG). Das B. darf nur von Bausparkassen betrieben werden.






Vorheriger Fachbegriff: Bausparen | Nächster Fachbegriff: Bausparkasse


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen