Beitragsbemessungsgrundlage

Im Sozialrecht :

Die Beitragsbemessungsgrundlage benennt, von welchen Einnahmen die Beiträge in der Sozialversicherung zu berechnen sind. In der Arbeitsförderung sind die beitragspflichtigen Einnahmen bis zur Beitragsbemessungsgrenze heranzuziehen (§ 341 Abs. 3 SGB III).






Vorheriger Fachbegriff: Beitragsbemessungsgrenze | Nächster Fachbegriff: Beitragserstattung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen