Berufsverbrecher

Person, die aus der Begehung von Straftaten ihren Lebensunterhalt bezieht. Früher vielfach als Gewohnheitsverbrecher behandelt (§ 20 a StGB alte Fassung), nur Strafzumessungsgrund, bei Rückfall straferschwerend (§§ 13, 17 StGB).






Vorheriger Fachbegriff: Berufsverbot | Nächster Fachbegriff: Berufsvereinigungen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen