Besitzeinweisung

ist die staatliche Einweisung einer Person in den Besitz einer Sache. Sie ist etwa im Baurecht schon vor Rechtskraft eines Enteignungsbeschlusses möglich, wenn sie aus Gründen des Allgemeinwohls dringend geboten ist (§116 BauGB). Sie ist Verwaltungsakt.






Vorheriger Fachbegriff: Besitzdiener | Nächster Fachbegriff: Besitzeinweisung, vorläufige


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen