Bundesseuchengesetz

ist das Seuchen betreffende, im Jahr 2000 durch das Infektionsschutzgesetz abgelöste Bundesgesetz. Lit.: Schumacher, W./Meyn, E., Bundesseuchengesetz, 4. A. 1992 (mit Nachtrag 1998)

Das Bundes-Seuchengesetz ist durch das als Art. 1 des Seuchenrechtsneuordnungsgesetzes v. 20. 7. 2000 (BGBl. I 1045) erlassene Infektionsschutzgesetz abgelöst worden.






Vorheriger Fachbegriff: Bundesschuldenverwaltung | Nächster Fachbegriff: Bundessiegel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen