Seuchengesetz

das Bundesseuchengesetz sieht für bestimmte Krankheiten eine Meldepflicht vor; ferner enthält es Vorschriften über die Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten sowie Entschädigungsvorschriften (z. B. für Impfschäden). a. Übertragbare Krankheiten.






Vorheriger Fachbegriff: Seuchenbekämpfung | Nächster Fachbegriff: Seveso-Richtlinien


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen