Damnum

(lat.), Schaden. Als D. wird ferner der Unterschiedsbetrag zwischen Nennbetrag und dem Verfügungsbetrag eines Darlehens bezeichnet (z.B. A gewährt dem B Darlehen von 20 000 EUR, zahlt ihm aber nur 19 000 EUR aus; D = 1000 EUR).

(lat. [N.]) Gabe, Schaden

Disagio, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Disagio.






Vorheriger Fachbegriff: Damnationslegat | Nächster Fachbegriff: damnum emergens


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen