Darlegungslast

ist im Zivilprozeß die Frage, welche Partei welche Tatsachen darzulegen hat. Die Grundregel dabei lautet, daß jede Partei die Tatsachen darlegen muß, die für sie von Vorteil sind. Die Rechtsanwendung obliegt dann dem Gericht, „da mihi facta, dabo tibi ius“.

Substantiierung.






Vorheriger Fachbegriff: Dampfkesselanlagen | Nächster Fachbegriff: Darlehen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen