Deckungsvorsorge

Nach dem Atomgesetz sind Inhaber von Atomenergieanlagen verpflichtet, staatlich genehmigte Vorsorge für die Erfüllung von Schadensersatzverpflichtungen zu treffen, (z.B. durch Abschluss einer Haftpflichtversicherung) § 13 AtomG. Darüber hinaus trifft den Bund eine subsidiäre Deckungspflicht für Schäden, die ein unabsehbares Ausmass erreichen und von der D. nicht gedeckt und erfüllt werden können.

für Atomschadenhaftpflicht Atomgesetz.






Vorheriger Fachbegriff: Deckungsverkauf | Nächster Fachbegriff: Deckungszusage


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen