Deutscher Volkszugehöriger

Angehöriger der deutschstämmigen Bevölkerung ausserhalb des Reichsgebietes von 1937. D. V. ist nach § 6 des Bundesvertriebenengesetzes, wer sich in seiner Heimatzum deutschen Volkstum bekannt hat, sofern dieses Bekenntnis durch bestimmte Merkmale, wie Abstammung, Sprache, Erziehung, Kultur bestätigt wird. -Statusdeutscher.

Staatsangehörigkeit.






Vorheriger Fachbegriff: Deutscher Städtetag | Nächster Fachbegriff: Deutscher Zollverein


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen