Dies interpellat pro homine

(der Termin mahnt an Stelle des Menschen) (§ 286 II Nr. 1 BGB) ist die Regel, dass der Verzug (Schuldnerverzug) außer durch Mahnung auch dadurch ein- tritt, dass für die Leistung eine Zeit nach dem Kalender bestimmt ist und der Schuldner nicht zu der bestimmten Zeit leistet. Lit.: Liebs, D., Lateinische Rechtsregeln, 6. A. 1998

Schuldnerverzug.






Vorheriger Fachbegriff: Dienstzeugnis | Nächster Fachbegriff: Differenz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen