Elektronische Datenverarbeitung

Datenschutz

(EDV) ist die mit Hilfe der Eigenschaften des elektrischen Stroms automatisierte Datenverarbeitung. Lit.: Redeker, //., IT-Recht in der Praxis, 3. A. 2003

(Vertrag) Software.






Vorheriger Fachbegriff: Elektronische Aktenführung | Nächster Fachbegriff: Elektronische Dokumente


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen