Energiewirtschaftsgesetz

Gesetz zur Förderung der Energiewirtschaft vom 13.12.1935, will die Energieversorgung der Volkswirtschaft sicherstellen. Hauptbestimmungen: Staatsaufsicht über die Unternehmen der Elektrizitäts- und Gasversorgung (Energieversorgungsunternehmen), Anzeigepflicht für Veränderung und Stillegung von Energieanlagen, allgemeine Anschluss- und Versorgungspflicht des Unternehmens zu allgemeinen Bedingungen und Tarifen. (Kontrahierungszwang, Gefährdungshaftung).






Vorheriger Fachbegriff: Energiewirtschaft | Nächster Fachbegriff: Enforcement-Einrichtung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen