Erklärungsbote

ist eine Person, die eine fremde Willenserklärung bloß weiterleitet und nicht Vertreter ist. Der E. steht auf der Seite des Erklärenden, so daß dieser sich Übermittlungsirrtümer des E. zurechnen lassen muß. Derartige Irrtümer können jedoch ein Anfechtungsrecht des Geschäftsherrn nach § 120 BGB begründen.

Bote.






Vorheriger Fachbegriff: Erklärungsbewusstsein | Nächster Fachbegriff: Erklärungsirrtum


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen