Fiktionstheorie

ist die Theorie zur juristischen Person, die davon ausgeht, dass für die Zuordnung herrenloser Rechte die juristische Person durch Fiktion geschaffen werden müsse. Lit.: Köbler, G., Deutsche Rechtsgeschichte, 6. A. 2005

verdeckte Gewinnausschüttungen.

juristische Person (1 a).






Vorheriger Fachbegriff: Fiktion der Wartezeiterfüllung | Nächster Fachbegriff: Fiktive Reparaturkosten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen