Fusionskontrollverordnung

Die F. (VO (EG) 139/2004, ABl. L 24/1) ist eine Verordnung der Europäischen Union. Sie regelt Zuständigkeit, Befugnisse und Verfahren der Europäischen Kommission bei der europäischen Fusionskontrolle. Die Zuständigkeit der Europäischen Kommission ist gegeben, wenn die beteiligten Unternehmen bestimmte Umsatzschwellen erreichen. Ansonsten sind die nationalen Kartellbehörden zuständig.






Vorheriger Fachbegriff: Fusionskontrolle | Nächster Fachbegriff: Fussangeln


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen