Gasparri

Pietro, *1852, tl934, Kardinalstaatssekretär, Professor für Kirchenrecht. Er war der eigentliche Schöpfer des Codex Iuris Canonici. Später gehörte er der Päpstlichen Kommission für authentische Interpretation des Codex an. Er übte starken Einfluss auf die neueste Entwicklung des katholischen Kirchenrechts aus. Unter seiner Federführung wurden auch die Lateranverträge abgeschlossen.






Vorheriger Fachbegriff: GASP | Nächster Fachbegriff: Gassenlaufen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen