Gerichtskasse

ist die bei einem Gericht eingerichtete Zahlstelle (für Gerichtskosten). Sie ist Amtskasse bei der Justizverwaltung bei den Amtsgerichten. Sie ist zugleich Vollstreckungsbehörde nach der Justizbeitreibungsordnung. Lit.: Korintenberg/Lappe, F./Bengel/Reimann, Kostenordnung, 16. A. 2005






Vorheriger Fachbegriff: Gerichtshoheit | Nächster Fachbegriff: Gerichtskosten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen