Hinzuverdienstgrenze

Beschränkung möglicher Einkommensverbesserung durch Arbeitsentgelte vor Inanspruchnahme einer Regelaltersrente. Die Hinzuverdienstgrenze für die vorzeitige Rente wegen Alters ist in § 34 SGB VI geregelt, für die Rente wegen Erwerbsminderung ab 1.1.2001 im § 95 SGB VI. Neben dem sich jährlich ändernden aktuellen Rentenwert ist regelmäßige Begrenzung für anzurechnenden Hinzuverdienst nach § 96 a SGB VI das Entgelt für eine geringfügige Beschäftigung.






Vorheriger Fachbegriff: Hinzurechnungen | Nächster Fachbegriff: Hirntod


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen