Honorar

(lat. "Ehrensold"). Vergütung von Dienstleistungen der Ärzte, Rechtsanwälte, Künstler usw.

(Ehrengeschenk) ist im Dienstvertragsrecht die Vergütung für höhere Dienste (z.B. Architekt, Arzt, Künstler, Rechtsanwalt). Für Rechtsanwälte setzt das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz im Hinblick auf die Erstattungsfähigkeit durch den Gegner in streitigen Verfahren enge Grenzen. Im außergerichtlichen Bereich kann das H. aber vereinbart werden (Erfolgshonorar). Lit.: Madert, W., Die Honorarvereinbarung des Rechtsanwalts, 2. A. 2002; Rochon, S., Die erfolgshonorierte Prozessfinanzierung, 2003






Vorheriger Fachbegriff: Hondtsches System | Nächster Fachbegriff: Honoraranspruch


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen