immaterieller Schaden

auch Nichtvermögensschaden; der nicht am Vermögen, sondern an einem anderen Rechtsgut eingetretene Schaden (z.B. Gesundheit, Ehre). Für i. S. kann eine Entschädigung in Geld nur in den durch Gesetz bestimmten Fällen gefordert werden (Schmerzensgeld, Kranzgeld, allgemeines Persönlichkeitsrecht).

Nichtvermögensschaden.

Schaden, immaterieller

Schaden.






Vorheriger Fachbegriff: Immaterielle Wirtschaftsgüter | Nächster Fachbegriff: Immatrikulation


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen