Impfen

ist das Zuführen einer geringen Menge von Krankheitserregern zwecks Aufbaus körpereigener Abwehrstoffe. Impfschaden, Impfzwang Lit.: Jilg, W., Impfen, 3. A. 2003






Vorheriger Fachbegriff: imperium | Nächster Fachbegriff: Impfgesetz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen