Indirekte Steuer

trifft i. Gegensatz zur direkten Steuer den Steuerträger nicht unmittelbar, sondern mittelbar durch Steuerüberwälzung. Insbes. die Verbrauchssteuern, z.B. Umsatz(Mehrwertsteuer, werden i.d.R. vom Erzeuger oder Händler erhoben, von diesen aber auf die Preise geschlagen, so dass die Steuer letztlich der Verbraucher trägt.

Steuer, indirekte






Vorheriger Fachbegriff: indirekte Sterbehilfe | Nächster Fachbegriff: Indirekte Steuern


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen