Instrumenta sceleris

(lat. "Werkzeuge des Verbrechens4*). Zur Begehung eines Verbrechens oder Vergehens gebrauchte oder bestimmte Gegenstände können, sofern sie dem Täter oder dem Teilnehmer gehören, eingezogen werden; §§ 40ff. StGB (objektives Strafverfahren, Einziehung im Strafverfahren).

Einziehung im Strafverfahren.






Vorheriger Fachbegriff: Instruktionsfehler | Nächster Fachbegriff: Instrumentum sceleris


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen