Käse

Die K.VO i. d. F. v. 14. 4. 1986 (BGBl. I 412) m. Änd. regelt die lebensmittelrechtlichen Anforderungen an Herstellung und Vertrieb von Käse im Rahmen eines Gewerbes. Genaue Begriffsbestimmungen enthält § 1; die §§ 3-5 normieren die Anforderungen an die Herstellung. Verstöße werden nach Lebensmittel- und Futtermittelrecht bestraft. Zutaten gem. Anlage 3 der LebensmittelkennzeichnungsVO (s. Kennzeichnung von Lebensmitteln), die allergische oder andere Unverträglichkeitsreaktionen auslösen können, müssen angegeben werden, wenn nicht die Verkehrsbezeichnung des K. auf deren Vorhandensein schließen lässt.






Vorheriger Fachbegriff: Kämmerer | Nächster Fachbegriff: Käufer


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen