Kündigungsschutzgesetz

, Abk. KSchG: Gesetz, welches einen allgemeinen Kündigungsschutz gegenüber Arbeitgeberkündigungen gewährt. Das KSchG ist anwendbar, wenn das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat (§ 1 Abs. 1 KSchG - persönliche Voraussetzung) und in dem Betrieb mehr als zehn Arbeitnehmer dauerhaft tätig sind (§ 23 Abs. 1 S. 3 KSchG - sachliche Voraussetzung). Kleinbetrieb; Kündigung






Vorheriger Fachbegriff: Kündigungsschutz für Miet(Wohn)räume | Nächster Fachbegriff: Kündigungsschutzklage


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen