Kapitalverbrechen

Besonders schwere Straftaten, die früher mit der Todesstrafe bedroht waren, wie zum Beispiel Hochverrat, Mord und Totschlag. Heute beträgt die Höchststrafe bei ihnen meist lebenslange Freiheitsstrafe. Über sie wird meist vor den Schwurgerichtskammern verhandelt.

kein gesetzlicher Begriff; im allgemeinen Sprachgebrauch diejenige Straftat, deren Begehung eine besonders hohe Strafe nach sich zieht (i.d.R. Schwurgerichtssachen: Mord, Totschlag, Raubmord).






Vorheriger Fachbegriff: Kapitalmarktrecht | Nächster Fachbegriff: Kapitalverkehr


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen