Kettenstrafe

eine bes. Art der Freiheitsstrafe für schwere Verbrechen, die im 17. bis 19. Jh. angewandt wurde. Der Verurteilte wurde bei ihr an die Wand der Gefängniszelle angekettet, oder es wurden ihm um die Füsse schwere Ketten gelegt.






Vorheriger Fachbegriff: Kettenschenkungen | Nächster Fachbegriff: Kettenverträge


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen