Kirchenbuch

ist das - in Deutschland seit dem 16. Jh. - vom jeweiligen Pfarrer der Ortskirche geführte Register der Taufen. Konfirmationen, Firmungen, Trauungen und Todesfälle. Lit.: Köbler, G., Deutsche Rechtsgeschichte, 6. A. 2005






Vorheriger Fachbegriff: Kirchenbuße | Nächster Fachbegriff: Kirchendiebstahl


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen