Klausur

ist die räumliche Abgeschlossenheit und die in räumlicher Abgeschlossenheit bezüglich unerlaubter Hilfsmittel zu bearbeitende Prüfungsaufgabe. Lit.: Köbler, G., Die Anfängerübung, 7. A. 1995; Knö- ringer, D., Die Assessorklausur im Zivilprozess, 1 I.A. 2005; Schmitz, G., Zivilrechtliche Musterklausuren für die Assessorprüfung, 5. A. 2006; Wimmer, A., Klausurtipps für das Assessorexamen, 3. A. 2003; Eckert, J./Hattenhauer, C., 75 Klausuren aus dem BGB, 12. A. 2006; Schurmann, W./Buchbinder, N., Die Assessorklausur im Steuerrecht, 3. A. 1997; Schmehl, M./Vollmer, W., Die Assessorklausur im Strafprozess, 8. A. 2005; Olzen, D./Wank, R., Zivilrechtliche Klausurenlehre, 4. A. 2003; Diederichsen, U./Wagner, D., Die BGB- Klausur, 9. A. 1998; Schimmel, R., Juristische Klausuren und Hausarbeiten richtig formulieren, 6. A. 2006






Vorheriger Fachbegriff: Klauseln | Nächster Fachbegriff: Kläger


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen