Kleinfahrzeug

ist ein Wasserfahrzeug, das eine Länge von 20 m nicht erreicht. Die VO v. 21. 2. 1995 (BGBl. I 226) m. spät. Änd., kennt als Ausnahmen Ruderboote, Beiboote, Fahrgastschiffe zur Beförderung von mehr als 12 Personen und Fähren. Die Wasser- und Schifffahrtsämter führen ein Verzeichnis über die von ihnen gekennzeichneten K. S. a. Schifffahrtsverkehrsregeln.






Vorheriger Fachbegriff: kleiner Schadensersatz | Nächster Fachbegriff: Kleinfund


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen