Konzentrationslager

abgekürzt KL oder KZ, im Dritten Reich ohne Rechtsgrundlage errichtete Sammellager für politische und kirchliche Gegner des Regimes sowie für "unerwünschte" Volksgruppen (Juden, Zigeuner); die ersten K. wurden 1933 als angebliche Schutzhaftlager eingerichtet.






Vorheriger Fachbegriff: Konzentrationsgrundsatz | Nächster Fachbegriff: Konzentrationsmaxime


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen