Kriegstrauung

erleichterte Form der Eheschliessung in Kriegszeiten, z. B. ohne Aufgebot oder durch Ferntrauung; die Ehe bleibt auch nach Kriegsende gültig. Sogen. Nachtrauungen nach dem Tod des Bräutigams sind zwar unwirksam, die Braut wird aber wie eine Witwe behandelt; Nachträgliche Eheschliessung von Gefallenen.






Vorheriger Fachbegriff: Kriegsschäden | Nächster Fachbegriff: Kriegsvölkerrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen