Leistungslohn

Vergütung nach dem Ergebnis der erbrachten Dienste.
Dabei kann die Vergütung an die Menge der geleisteten Arbeit (Quantität) geknüpft werden (Akkordlohn).
Bei der Entlohnung können aber auch die Qualität des Arbeitsergebnisses, eine besonders wirtschaftliche Arbeitsweise, das Erreichen eines Termins oder die optimale Nutzung von Maschinen berücksichtigt werden (Prämien).






Vorheriger Fachbegriff: Leistungskontrolle | Nächster Fachbegriff: Leistungsmissbrauch


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen