Lex specialis

([lat.] besonderes Gesetz) ist die spezielle Bestimmung, die eine allgemeine Bestimmung einschränken kann (z. B. § 2018 BGB gegenüber § 985 BGB).

Spezialität.

Besonderes Gesetz; lex specialis derogat legi generali: das besondere Gesetz geht dem allgemeinen vor. S. a. Internationales Privatrecht.






Vorheriger Fachbegriff: Lex Salica | Nächster Fachbegriff: Lex specialis derogat legi generali


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen