Mietvorauszahlung

ist die bei Vertragsabschluss durch einen grösseren Einmalbetrag im voraus entrichtete Miete; die laufenden Mietzahlungen werden entsprechend geringer angesetzt. Bei vorzeitigem Auszug des Mieters ist ihm die noch nicht abgewohnte Mietvorauszahlung zurückzuzahlen; eine gegenteilige Vereinbarung ist bei Mietverträgen über Wohnraum ungültig, § 557a BGB. Die Rückzahlungspflicht trifft auch einen neuen Eigentümer des Gebäudes.

Baukostenzuschuss, Wohnraummietvertrag (4 b), Mietkaution.






Vorheriger Fachbegriff: Mietvertrag, Kündigung | Nächster Fachbegriff: Mietwagen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen