Nachgelassenes Vorbringen

Im Zivilprozess wird ein Schriftsatz, der erst zwischen Schluss der mündlichen Verhandlung und dem Verkündungstermin eingereicht wird, nicht mehr berücksichtigt, wenn nicht das Gericht der Partei nachträgliches Vorbringen gestattet.






Vorheriger Fachbegriff: Nachgelagerte Besteuerung | Nächster Fachbegriff: nachgeschalteter Eigentumsvorbehalt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen